Mitarbeiter
Chae-Myung Liem, Angehender Immobilienkaufmann
Claudia Berger, Referentin Personalentwicklung
Sebastian Fricke, Mitarbeiter Personalentwicklung

2,4% Gender-Pay-Gap

37 Stunden Weiterbildung
pro Mitarbeiter

970 Mitarbeiter

Mitarbeiter – Das stabile Fundament

Die SAGA Unternehmensgruppe ist seit fast 100 Jahren ein verlässlicher Partner, der seinen Mitarbeitern sinnstiftendes Arbeiten mit sozialem Auftrag und hohem Identifikationsgrad an einem von beachtlicher Lebensqualität geprägten Standort bietet.

Unser Erfolg beruht ganz wesentlich auf dem hohen Engagement und der fachlichen Qualifikation der 970 Mitarbeiter. Unser vorrangiges Ziel in der Personalarbeit ist es, die richtigen Köpfe zu gewinnen und langfristig im Unternehmen zu halten. Deshalb bieten wir sichere Arbeitsplätze mit attraktiven Rahmenbedingungen.

Sportfest
Bei den jährlichen Betriebssportfesten können die Mitarbeiter sich in verschiedenen Sportarten ausprobieren. Auch die Betriebssportgruppen, wie zum Beispiel das Segel-Team oder die Kanu-Gruppe, stellen sich vor.

Um den technologischen Wandel und die damit einhergehende Digitalisierung der SAGA-Geschäftsprozesse sicher zu bewältigen, ist es von zentraler Bedeutung, kontinuierlich in unsere Mitarbeiter zu investieren. Neben der fachlichen und persönlichen Entwicklung und der immer wichtiger werdenden Auseinandersetzung mit ökologischen Grundsatzfragen steht die Vermittlung der Unternehmenswerte im Fokus.

Der wohnungswirtschaftliche Tarifvertrag stellt eine attraktive Basis für die Beschäftigungsverhältnisse unserer Mitarbeiter dar. Ergänzt wird diese durch zahlreiche Zusatzleistungen. Durch regelmäßige Befragungen ausgewählter Mitarbeitergruppen haben wir ein Ohr für deren Bedürfnisse. Beispiele sind unsere Jubiläumszahlungen, Mitarbeiterdarlehen und eine Unternehmensbeteiligung zum HVV-ProfiTicket. Insgesamt entsteht somit ein attraktives Gesamtpaket, das die SAGA Unternehmensgruppe im Wettbewerb um Mitarbeiter gut dastehen lässt.

Nachhaltige Personalpolitik ist einer der wichtigsten Bausteine für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Dazu gehört auch, dass wir bereits jahrzehntelang sehr erfolgreich Immobilienkaufleute ausbilden. Aktuell beginnen rund 16 junge Menschen jährlich ihre breit gefächerte Ausbildung bei der SAGA Unternehmensgruppe. Um mehr jungen Menschen einen Start ins Berufsleben zu ermöglichen, bieten wir unter anderem eine Teilzeitausbildung für junge Eltern an. Wir verstehen es als große Anerkennung, dass viele unserer nach der Ausbildung übernommenen Immobilienkaufleute dem Unternehmen lange treu bleiben.

Aber nicht nur dies bestätigt die hohe Qualität unserer Ausbildung. In den Jahren 2013, 2017 und 2018 hat die SAGA den bundesweit besten Auszubildenden der Immobilienwirtschaft gestellt und wurde hierfür vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag ausgezeichnet. Außerdem nimmt unser Unternehmen seit 2015 an dem Wettbewerb „Hamburgs beste Ausbildungsbetriebe“ teil. Zum dritten Mal in Folge hat die SAGA 2019 die höchste Auszeichnung erhalten.

Auszeichnung Ausbildungsbetrieb

Durch die frühe Übernahme von anspruchsvollen Nachhaltigkeitsprojekten stärken die Auszubildenden ihr „sozio-ökologisches Gewissen“ und erlernen selbstständiges, verantwortungsvolles Arbeiten.

Unsere Auszubildenden fungieren als digitale Botschafter, die ihr Wissen als Digital Natives im Unternehmen einbringen. In einem generationsübergreifenden Wissensaustausch sehen wir den Schlüssel für eine zukunftsfähige interne Vernetzung.

Auszubildende bei der SAGA
Derzeit sind 41 Auszubildende bei der SAGA Unternehmensgruppe beschäftigt.

Die SAGA Unternehmensgruppe investiert zudem konsequent in die berufliche Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter und fördert deren Talente. Damit stellen wir sicher, dass unsere Mitarbeiter über zukunftsfähige Kompetenzen verfügen und den Herausforderungen der sich immer schneller wandelnden Arbeitswelt gewachsen sind. So umfasst unser internes Weiterbildungsangebot über 70 verschiedene Seminartypen, die mithilfe von internen und externen Trainern durchgeführt werden. Digitale Lernformate spielen für die SAGA Unternehmensgruppe eine zunehmend wichtige Rolle, um Weiterbildungsmöglichkeiten besser in den Arbeitsalltag integrieren zu können. Unseren Führungskräften bieten wir darüber hinaus regelmäßig Entwicklungsmaßnahmen zur Professionalisierung ihrer Führungskompetenzen an.

Im Jahr 2018 hat jeder Mitarbeiter durchschnittlich rund fünf Tage an Weiterbildungen teilgenommen. Rund zwei Drittel der SAGA-Führungskräfte stammen aus den eigenen Reihen. Ein wichtiges Instrument für diese Entwicklung ist unter anderem der regelmäßig stattfindende Förderkreis für Nachwuchsführungskräfte.

Weiterbildung

Mithilfe von regelmäßigen, individuellen Personalentwicklungsgesprächen und den darauf aufbauenden breit gefächerten Entwicklungsmaßnahmen gewährleisten wir die kontinuierliche Qualifizierung unserer Mitarbeiter und stellen einen effektiven Wissenstransfer innerhalb unserer Belegschaft sicher.

Die Möglichkeiten der nebenberuflichen Fortbildung werden von vielen Mitarbeitern der SAGA Unternehmensgruppe genutzt und unternehmensseitig finanziell sowie durch flexible Arbeitszeitmodelle unterstützt. Lebenslanges Lernen ist bei der SAGA nicht nur ein Schlagwort.

Nachhaltigkeit geht für den SAGA-Konzern als Arbeitgeber noch weiter: Seit 20 Jahren ist die gemeinnützige CHANCE Beschäftigungsgesellschaft mbH Ausdruck dieses Selbstverständnisses.

Chance

Das Kerngeschäft unseres Tochterunternehmens ist die berufliche Qualifizierung, Schulung und soziale Betreuung von langzeitarbeitslosen Menschen. Ihnen werden befristete Beschäftigungsverhältnisse als Hausbetreuer in sogenannten Logen – zumeist in unseren größeren Wohnanlagen – angeboten. In diesem Rahmen erfahren sie nach oftmals langer Zeit der Arbeitslosigkeit wieder berufliche Orientierung, gesellschaftliche Integration sowie soziale Teilhabe. Ziel ist die dauerhafte Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt. Gleichzeitig bieten die Logen der Hausbetreuer einen Anlaufpunkt in den Quartieren für unsere Mieter, fördern Kommunikation und Quartierszusammenhalt.

SAGA Sommerfest
20 Jahre CHANCE – die Jubiläumsfeier fand im Sommer 2019 im Schanzenpark statt.

Die Unternehmenskultur der SAGA ist geprägt durch eine hohe Wertschätzung. Neben der Verankerung unserer Werte im Leitbild und der Grundwerteerklärung sind wir sehr darauf bedacht, diese im täglichen Miteinander zu leben. Die künftige Ausrichtung des Unternehmens wird auf gemeinsamen Tagungen vorgestellt. Dabei werden auch die Leistungen des Vorjahres gewürdigt. Dies trägt zu einer hohen Motivation und Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen bei.

Chancengerechtigkeit bedeutet für uns, dass sich jeder Mitarbeiter mit seiner ganz individuellen Persönlichkeit wohl fühlt und keine Diskriminierung fürchten muss – und zwar unabhängig von Geschlecht, Konfession, Herkunft, Alter, Behinderung oder sexueller Identität. Grundvoraussetzung hierfür ist aus unserer Sicht ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld. Seit langem unterstützen wir daher die Initiative „Charta der Vielfalt“, die die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur fördert. Das Thema Geschlechtergerechtigkeit ist tief im Selbstverständnis unserer Unternehmenskultur verankert.

Die Mitarbeiterstruktur der SAGA weist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern auf. 443 weibliche und 553 männliche Kollegen sind bei der SAGA Unternehmensgruppe tätig. Der Anteil unserer weiblichen Führungskräfte liegt auch ohne Frauenquote bereits jahrzehntelang zwischen 40 und 50 Prozent. Besonders stolz sind wir darauf, auch im Bereich der gewerblichen Führungskräfte verstärkt Frauen zu gewinnen, da dieser Bereich in Deutschland traditionell eher männlich geprägt ist.

Anteil Mitarbeiter / Führungskräfte per 31. Dezember 2018
Anteil Mitarbeiter / Führungskräfte (per 31. Dezember 2018)

Dies führt bei der SAGA Unternehmensgruppe zu marginalen geschlechterspezifischen Unterschieden. Zum Ende des Jahres 2018 betrug der sogenannte Gender-Pay-Gap 2,4 Prozent, wobei Mitarbeiterinnen im Durchschnitt ein höheres Bruttoeinkommen erzielten.

Wir wissen, dass das Leben in jeder Phase unseren Mitarbeitern unterschiedliche Herausforderungen stellt. Dabei umfassen die Lebensphasen nicht nur die Betreuung von Kindern, sondern beispielsweise auch die Pflege von Angehörigen, persönliche Weiterbildung oder private Pläne.

Wir sehen es als selbstverständlich an, unsere Mitarbeiter in all diesen Phasen zu unterstützen. Eine besondere Bedeutung hat in diesem Zusammenhang unser flexibles Arbeitszeitmodell, welches unseren Mitarbeitern ermöglicht, ihre privaten und beruflichen Bedürfnisse in Einklang zu bringen. Zehn Prozent der SAGA-Mitarbeiter nutzen die Möglichkeit der Teilzeitarbeit.

Mitarbeitertagung 2019
Unsere SAP-Helden: Besonders engagierten Mitarbeitern wurde auf einer Mitarbeitertagung für ihren Einsatz gedankt.

In der mitunter schwierigen Phase der Betreuung Familienangehöriger gibt es eine Vielzahl individueller Lösungen, um den Grad der Belastung für unsere Mitarbeiter zu reduzieren.

Um die Gesundheit aller Mitarbeiter zu unterstützen und zu fördern, hat die SAGA Unternehmensgruppe ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement entwickelt. Neben modernen Arbeitsplätzen und der Förderung von Bewegung in Form von diversen Betriebssportgruppen und Kooperationen mit Fitnessstudios bietet unser internes Weiterbildungsprogramm viele Seminare zur Aufrechterhaltung physischer und psychischer Gesundheit.

Carsten Müller

3 Fragen An:

Carsten Müller Abteilungsleiter Personalwesen

Was bedeutet Nachhaltigkeit für die Personalarbeit?
Müller: Für uns ist es wichtig, die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens im Blick zu haben, denn nur so können wir die Beschäftigung unserer Mitarbeiter sichern. Wichtige Rollen spielen dabei die klassischen Felder der Personalarbeit wie Personalbeschaffung und Personalentwicklung, aber auch unsere Führungskräfteentwicklung und die Förderung engagierter Mitarbeiter.

Worin besteht die Herausforderung der Personalarbeit in den nächsten Jahren?
Müller: Sicherlich geht es darum, Trends aufzugreifen und im Unternehmen umzusetzen – Treiber werden hier digitale Inhalte sein. Viele digitale Lösungen vereinfachen die tägliche Arbeit oder machen Wissensinhalte barrierefrei gut zugänglich – dieses gilt es zu nutzen. Digitalisierung ist heute keine Frage der Technik, sondern der richtigen Anwendung. Die Herausforderung wird darin bestehen, unsere Mitarbeiter auf diese Veränderungen einzustellen und zu unterstützen.

Auf welche Entwicklungen sind Sie besonders stolz?
Müller: Die Personalarbeit bei uns ist an langfristigen Dimensionen ausgerichtet. Die richtigen Mitarbeiter zu finden, sie zu befähigen, zu motivieren, zu fördern, zu fordern – und das unabhängig vom Lebensalter – ist für uns selbstverständlich. Dabei keine Geschlechterunterschiede zu machen und die richtige Person an der richtigen Stelle zu platzieren, führt zu guten Personalentscheidungen, die sich langfristig bezahlt machen. Ich kenne kein Unternehmen in der Immobilienbranche, das eine vergleichbar hohe Frauenquote in der Führungsmannschaft aufweisen kann.